KIGA Meggenhofen

Meggenhofen
2016
Fotos: Simon Bauer
"Kindergarten mit besonderem Ausblick - Neubau Kindergarten Meggenhofen"


Meggenhofen/Ottensheim. Der neu errichtete dreigruppige Kindergarten von Meggenhofen fügt sich städtebaulich optimal in das Ortszentrum ein und bildet den derzeitigen Abschluss des bestehenden Baukörperensembles von Presshaus, Kapelle, Pfarrhaus, Volksschule und Gemeindezentrum.

Die architektonische Lösung ist nach den aktuellen pädagogischen Erkenntnissen ganz auf die Bedürfnisse der jungen Nutzer ausgerichtet.

Das Grundstück weist eine nordseitige Hanglage auf. So wurde der neue Kindergarten auf mehreren Ebenen, dem Hang folgend geplant, um einerseits große Erdbewegungen zu vermeiden und andererseits den Baukörper harmonisch in die Umgebung einzufügen.

"Besonderen Wert haben wir auf das Öffnen der Räume durch größtmögliche Gruppenraumverglasungen gelegt", betonen die beiden Geschäftsführer von TWO IN A BOX Architekten Christian Stummer und Andreas Fiereder.

Weiters wurden die einzelnen Gruppenräume mit großzügigen Durchblicken in die Aula verbunden. Dadurch entstehen interessante Sicht- und Blickbeziehungen die das Lernfeld der Kinder über den Gruppenraum hinaus, unterstützten und erweitern.

Ein weiterer Schwerpunkt des Kindergartens ist seine Beziehung zum Naturraum. Jede einzelne Kindergartengruppe verfügt über einen eigenen Gartenausgang. Dadurch bietet sich viel Freiraum für die Kinder nach außen. Ein Erleben der Umgebung sowie ein Spielen in der Natur werden völlig unkompliziert, witterungsabhängig fast unabhängig, jederzeit möglich.

Durch die gewählte Massivbauweise, die reduzierte Material und Farbkonzeption der Gesamtgestaltung entstand eine gestalterische Qualität, die langfristig die Anforderungen an einen Kindergarten erfüllt. Die erforderliche Flexibilität wird durch diese bauliche Einfachheit bestmöglich gewährleistet.

„Gerade bei Neubauten von Kindergärten achten wir immer auf höchste Qualität und Funktionalität, um optimale Rahmenbedingungen für die pädagogische Arbeit zu bieten", so die beiden Architekten.