Schulzentrum Bad Leonfelden

Bad Leonfelden
2016
Fotos Simon Bauer
"Eröffnung Pflichtschulzentrum Bad Leonfelden"

September 2016: Modernisiert, thermisch saniert und umgebaut – die erste Bauetappe des generalsanierten Pflichtschulzentrums in Bad Leonfelden wurde erfolgreich und im vorgegebenen Zeitplan von TWO IN A BOX Architekten aus Ottensheim, umgesetzt. Moderne Baustoffe wie Holz, Glas und Beton prägen nun das neue und helle Erscheinungsbild des Pflichtschulzentrums und sorgen im Innenbereich für eine entspannte Atmosphäre. Punktgenau zum Schulstart findet am 30. September die Eröffnung statt.

Eine enorme Verbesserung im Schulalltag bringt das neue Pflichtschulzentrum für die Schülerinnen, Schüler, Pädagoginnen und Pädagogen. Der Wunsch sei gewesen, „das Gebäude für Schüler sowie Pädagogen attraktiv zu machen und mehr entspannte Lernbereitschaft zu schaffen", so die beiden Geschäftsführer von TWO IN A BOX Architekten Andreas Fiereder und Christian Stummer.

Und man wollte den Standort erhalten, der mit der Neuen Mittelschule ein kleiner Bildungscampus sei. Ein neuer Holzbaukörper im Obergeschoss der Volksschule schafft die lange fehlenden Klassenzimmer sowie Zusatzräume und gibt dem neuen Schulzentrum ein zeitgemäßes Outfit. Es entstand ein modernes und vor allem freundliches Pflichtschulzentrum mit den erforderlichen Zusatzflächen. Es bietet allen Lehrenden und Lernenden einen idealen Raum für die Entfaltung ihrer Fähigkeiten.

Die gesamte Erneuerung der Treppenanlage mit einem Liftzubau erschließt die Volksschule zu 100 Prozent barrierefrei. Die Mittelschule verfügt nun über eine großzügige Aula. Es wurden zeitgemäße Arbeitsplätze in Form neuer Konferenzräume geschaffen.

Mit der „Lernwelt“, einer multifunktional nutzbaren Lernlandschaft, in der Schülerinnen und Schüler selbständig ihr Wissen vertiefen können, wurde mit den Modernisierungsmaßnahmen der Neuen Mittelschule begonnen.

Diese wird in weiteren Bauetappen in den nächsten Jahren fertiggestellt. Einige wichtige Sanierungsschritte konnten sogar bereits vorgezogen werden: Große Bereiche der Klassenräume verfügen nun über Akustikdecken. Die gesamte Mittelschule wurde mit einer neuen EDV-Versorgung ausgestattet. Ein großzügiger Schulvorplatz verbindet die neuen Eingänge der beiden Schulen.

Am Ende aller Bauarbeiten entsteht ein in sich vernetztes und gemeinsam nutzbares, barrierefreies Pflichtschulzentrum, welches allen pädagogischen Anforderungen unserer Zukunft entsprechen wird.

„Mit dieser Investition zeigt Bad Leonfelden, dass sie ganz fokussiert in die Zukunft arbeitet. Unseren Dank für die Unterstützung und das große Verständnis für die lärm- und staubintensiven Bauarbeiten möchten wir allen Verantwortlichen und insbesondere den Schülerinnen und Schülern aussprechen“, so Christian Stummer und Andreas Fiereder