Landwirtschaftskammer Hagenberg

Veröffentlicht am 16.05.2017
Wettbewerb 2017
1. Platz

TWO IN A BOX - ARCHITEKTEN gewinnen den geladenen Architekturwettbewerb für die Landwirtschaftskammer in Hagenberg.

STÄDTEBAU
Das neue zweigeschossige Gebäude wird als alleinstehender solitärer, rechteckiger
Baukörper an der nordöstlichen Baugrenze situiert. Die städtebaulich, fast richtungslose
Punktform ist absichtlich den langgestreckten Baukörpern des Agrarbildungszentrums als
Kontrapunkt entgegen gestellt.
In Hinblick auf die künftige Bebauung der Umgebung wurde dem neuen Gebäude der
Landwirtschaftskammer eine Platzfläche vorgelagert, dieser bildet später mit dem
Hofbereich des Schulzentrums eine Art "Ortsplatz" und grüne Mitte. Ein Brunnen und die
Sitzstufenanlage fassen den Platz an seiner Nordseite und leiten harmonisch in die
fußläufige Verbindung zum Agrarbildungszentrum über. Südseitig ist der Platz mit einer
eingebetteten Treppenanlage und Böschungsgestaltung mit dem Parkplatzniveau
verbunden.

Aus dem Protokoll des Preisgerichtes:

"Insgesamt stellt das Projekt eine pragmatische Umsetzung der funktionellenen Erfordernisse dar. Der raffinierte Umgang mit den räumlichen Elementen überzeugt in Hinblick auf Raumerlebnis und architektonischer Qualität."

 

 

 

Dienstleistungszentrum Gmunden

Gemeinsam mit D.I. CHRISTIAN NUHSBAUMER aus Wien nahm TWO IN A BOX am Architekturwettbewerb für den Neubau des Dienstleistungszentrum Gmunden teil.

ARCHITEKTUR

Abgerückt von der lärmintensiven Salzkammergutstraße schwebt das ZWEIGESCHOSSIGE AMTSGEBÄUDE über den Parkdecks. Die Architektonische Gestaltung des Bürobereiches zieht sich als gemeinsame Dachgestaltung über den multifunktionalen Werkstättenbereich und den Garagenbauköper. Großzügige Vordächer schützen die Einfahrtsbereiche in die Werkstätten und Garagen, bilden witterungsgeschützte Verbindungen zwischen den einzelnen Nutzungen und fassen den Kern der neuen Anlage zu einer kompakten Anlage zusammen.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 30.01.2017

Wohnbau Luisengut

Die Wohnanlage Luisengut entsteht in Urfahr in der Kirchmühlstraße am Fuße von St. Magdalena in einer sehr ruhigen Wohngegend und ansprechendem Naturraum des Haselbaches.

weitere Infos zu den Wohnungen bei:

"Die Immobilienmaklerin"

Baustelleninformation Kapl Bau

Verfolgen Sie die Fortschritte unserer derzeit größten Baustelle. Mit den Webcams der Fa. Kapl sind Sie immer top informiert. In mehreren Etappen errichtet die Baufirma Kapl Ihren Firmenneubau. Die Zimmereihalle bildet dabei die erste große Bauetappe. Im Jänner 2017 werden die Leimbinder sowie die Dachkonstruktion geliefert.


Nutzfläche Gebäude:  ca. 5000m²
Gesamtlagerfläche:   ca. 22000m²
Grundstücksfläche:   ca. 43000m²

Fertigstellung 2020

 zur Webcam der Fa. Kapl

Multifunktionszentrum Puchenau

TWO IN A BOX Architekten gewinnen den Architekturwettbewerb für das Mulitfunktionszentrum in Puchenau

STÄDTEBAU: Das neue zweigeschossige Multifunktionszentrum wird als alleinstehender solitärer Baukörper parallel zur nordwestlichen Grundgrenze platziert. Diese Positionierung ermöglicht die organisatorische Trennung der Zufahrt zum Parkplatz und der Zu- bzw. Einsatzausfahrt der Feuerwehr, letztere ist ungestört auf die Wilheringerstraße Richtung Ortszentrum möglich. Über die, zum Hammerbach hin vorgelagerten, Parkplätze wird die Zufahrt zur Stocksporthalle und zur Donau ermöglicht.

ORGANISATION: Die Haupterschließung des Gebäudes erfolgt vom Parkplatz aus, über den parallel zum Gebäude verlaufenden Fußweg wird das zentrale Foyer erschlossen (inkl. eventueller „Einsatzzugänge“ zu den Umkleiden der Feuerwehr). Der Parkplatz der Feuerwehr wird mittels Schranken vom restlichen Parkplatz abgetrennt. Der Zugang zu allen Nutzungen erfolgt über das Foyer, welches ein transparentes, offenes Gelenk für das gesamte Gebäude bildet. Im Erdgeschoß gelangt man direkt in die Feuerwehr.

Weiterlesen ....

Kindergarten mit besonderem Ausblick - Neubau Kindergarten Meggenhofen


Meggenhofen/Ottensheim. Der neu errichtete dreigruppige Kindergarten von Meggenhofen fügt sich städtebaulich optimal in das Ortszentrum ein und bildet den derzeitigen Abschluss des bestehenden Baukörperensembles von Presshaus, Kapelle, Pfarrhaus, Volksschule und Gemeindezentrum.Die architektonische Lösung ist nach den aktuellen pädagogischen Erkenntnissen ganz auf die Bedürfnisse der jungen Nutzer ausgerichtet.

Das Grundstück weist eine nordseitige Hanglage auf. So wurde der neue Kindergarten auf mehreren Ebenen, dem Hang folgend geplant, um einerseits große Erdbewegungen zu vermeiden und andererseits den Baukörper harmonisch in die Umgebung einzufügen.
"Besonderen Wert haben wir auf das Öffnen der Räume durch größtmögliche Gruppenraumverglasungen gelegt", betonen die beiden Geschäftsführer von TWO IN A BOX Architekten Christian Stummer und Andreas Fiereder. Weiters wurden die einzelnen Gruppenräume mit großzügigen Durchblicken in die Aula verbunden. Dadurch entstehen interessante Sicht- und Blickbeziehungen die das Lernfeld der Kinder über den Gruppenraum hinaus, unterstützten und erweitern.

Ein weiterer Schwerpunkt des Kindergartens ist seine Beziehung zum Naturraum. Jede einzelne Kindergartengruppe verfügt über einen eigenen Gartenausgang. Dadurch bietet sich viel Freiraum für die Kinder nach außen. Ein Erleben der Umgebung sowie ein Spielen in der Natur werden völlig unkompliziert, witterungsabhängig fast unabhängig, jederzeit möglich.
Durch die gewählte Massivbauweise, die reduzierte Material und Farbkonzeption der Gesamtgestaltung entstand eine gestalterische Qualität, die langfristig die Anforderungen an einen Kindergarten erfüllt. Die erforderliche Flexibilität wird durch diese bauliche Einfachheit bestmöglich gewährleistet.
„Gerade bei Neubauten von Kindergärten achten wir immer auf höchste Qualität und Funktionalität, um optimale Rahmenbedingungen für die pädagogische Arbeit zu bieten", so die beiden Architekten.

Infrastrukturverbesserungsmaßnahmen im gesamten Pferdezentrum Stadl Paura

Im Rahmen der Landesausstellung Mensch & Pferd (28. April bis 06. November 2016) wurde TWO IN A BOX beauftragt, die Infrastruktur im gesamten Pferdezentrum Stadl Paura zu verbessern.
Nur durch diese Verbesserungsmaßnahmen, war die Ausrichtung der Landesausstellung überhaupt möglich. Begonnen haben die Bauarbeiten im November 2015, fertig gestellt wurde alles Ende April 2016 – pünktlich zum Start der Landesausstellung.

Folgende Punkte wurden von TWO IN A BOX durchgeführt:
• Eingang Fluchtstiege
• Café im Eingangsbereich Karl Bauer-Halle
• Umbau einer Küche mit Ausspeisung im 1. OG der Karl Bauer-Halle
• Bistro bei neu errichteter Tribüne in der Karl Bauer-Halle
• Diverse Wasserhaltungsarbeiten
• Errichtung einer barrierefreien Terrasse mit Stützmauer und Geländer an der Südseite der Karl Bauer-Halle
• Diverse Auflagenpunkte, die im Rahme der Landesausstellung Mensch und Pferd vorgeschrieben wurden
• Multimediaausstattung – Ausführung einer neuen Audioanlage und Videowallanlage für die Karl Bauer-Halle
• Errichtung einer Blitzschutzanlage für alle Gebäude des Pferdezentrums
• Errichtung von Pferdekoppeln im Bereich der Stallungen und der alten Kaserne

Spatenstich Kapl Bau

BAD LEONFELDEN. Mit prominenter Unterstützung ist der Spatenstich zur neuen Firmenzentrale der Firma Kapl Bau erfolgt. Auf dem 42.000 Quadratmeter großen Grundstück an der B38 entstehen ein Bürogebäude, Fertigungshallen und ein Lagerplatz. Zehn Millionen Euro werden investiert. Über die positive Unternehmensentwicklung und insbesondere die Investition in der Region sehr erfreut zeigen sich u.a. LH-Stv. Manfred Haimbuchner und Wirtschaftslandesrat Michael Strugl.

Kapl Bau ist entgegen des Trends in der Baubranche und der Wirtschaftskrise zum Trotz auch in den letzten Jahren beständig gewachsen. Dank des breiten Betätigungsfelds – von kleineren, privaten Bauvorhaben bis hin zu großen öffentlichen Projekten – und der verschiedenen Gewerke im Haus (Hochbau, Spenglerei, Holzbau) hat sich das Unternehmen sehr positiv entwickelt. „Mittlerweile sind 215 Mitarbeiter vorwiegend aus der Region um Bad Leonfelden bei uns beschäftigt“, sagt Geschäftsführer Johann Amerstorfer. Das bestehende Betriebsgelände lässt sich nicht mehr erweitern, deshalb hat man sich für einen Neubau entschieden.

Zum Projekt.....

 

WOHNBAU HÖRSCHINGERGUTSTRASSE

Visualisierung: Artex

Two in a box planen einen Wohnbau mit sechs Wohnungen und Tiefgarage in Linz - in der Hörschingergutstraße.
 

Der Baubeginn findet im Mai 2016 statt.

OOE Holzbaupreis 2016 - Nominierung öffentlicher Bau

Wir freuen uns über die Nominierung zum Holzbaupreis des Musikpavillions Bad Ischl in der Kategorie öffentliche Bauten.

Zum Projekt....

VOM EISERNEN VORHANG ZUM GRÜNEN BAND

Artikel im Holzmagazin 02.2016

 Museum: Im oberösterreichischen Windhaag bei Freistadt, nähe der Tschechischen Grenze, eröffnete vergangenes Jahr das Green Belt Center seinen Erweiterungsbau. Two in a box - Architekten konnten den europaweiten Wettbewerb für sich entscheiden und stellten dem alten Waldhaus einen modernen Holzturm an die Seite ...

Text Laura Hannappel