Haus MH


1998
Foto: TWO IN A BOX

Aufgrund der Hanglage des schmalen Grundstückes und zur optimalen Nutzung der Gartenflächen wurde das Haus getrennt von der Garage errichtet. Ein unterirdischer Gang verbindet beide und erschließt einen bestehenden Gewölbekeller. Dem Gefälle der Straße folgend, treppt sich das Haus im Erdgeschoß in drei Ebenen. Eine parallel zur Straße verlaufende Erschließungsachse mit den Treppenanlagen verbindet sämtliche Räume. Der zentrale Essbereich mit Galerie vor den Kinderzimmern und Verglasungen nach Osten und Westen, funktioniert als Mittelpunkt des täglichen Lebens. Auf dem massiven Erdgeschoß wurde eine Holzriegelkonstruktion mit Lärchenfassade als Obergeschoß aufgesetzt.

Dem geringen Bauwich zur Straße wurde mit einer geschlossenen Fassade begegnet, wobei eine Lichtband im Obergeschoß für die notwendige Belichtung sorgt.