Landstrasse Linz

Linz
2011
Foto: Simon Bauer
"Wohnen am Volksgarten"

Im Aufwind der Errichtung des Linzer Musiktheaters entstand in umittelbarer Nachbarschaft des Musiktheaters ein hochwertiger Wohnbau direkt an der Linzer Landstraße.  

 
Durch das Schließen einer jahrelang offenen Baulücke an der Ecke Scharitzerstraße – Landstraße errichtet der Projektbetreiber einen für diesen Stadtteil aufwertenden Wohnbau in unmittelbarer Zentrumslage. Während sich ein Teil der Wohnungen aufgrund der Ecklage in den ruhigen Innenhof orientiert, öffnen sich die Wohnungen des Landstraßenbaukörpers großzügig zum gegenüberliegenden Volksgarten. Soltis-bespannte Schiebeläden erfüllen den notwendigen Sonnenschutz beziehungsweise ermöglichen ein Höchstmaß an Sichtschutz. Durch die stets wechselnde Stellung der Schiebeläden ist eine dynamische Veränderung der Fassade spürbar.  Über einem als Geschäftsfläche gewidmeten Erdgeschoß befindet sich der 4-geschoßige Baukörper. Die Dachgeschoßwohnungen im fünften Obergeschoß werden an der Scharitzerstraße von einem sechsten Geschoß überlagert, welches mit seiner Verglasung wieder den Blick über den Volksgartens freigibt. Großzügige Dachterrassen werten diese Wohnungen im Besonderen auf. Die Lasten der Obergeschoße werden im Erdgeschoß mittels Sichtbeton-V-Stützen auf das Tiefgaragenraster abgetragen.
Die voll verglasten Laubengänge in der Scharitzerstraße nehmen das Fassadenspiel der kupferfärbigen Schiebeläden der Landstraße auf und übertragen diese auf die Lüftungs- bzw. Bergeflügel für die Feuerwehr. Wunderschön zeichnen sich die Spiegelbilder der gegenüberliegenden Gründerzeithäuser auf der Laubengangfassade ab und geben dadurch der doch engen Gasse die notwendige Weite.